!!! ABGESAGT !!!

Ihr Lieben,
leider müssen wir unser Jubiläumsevent aufgrund der Corona-Pandemie absagen!
Wir holen das Fest auf jeden Fall nach, vielleicht feiern wir dann unser 11-jähriges Jubiläum? 🙂 schauen wir mal!
Das Wichtigste ist, dass alle gesund bleiben, denn dann haben wir noch mehr Grund mit guter Laune zu einem späteren Zeitpunkt so richtig zu feiern!!!
Bleibt gesund, haltet Abstand und schützt eure Liebsten!

Weltwassertag 2020

Wie jedes Jahr riefen die Vereinten Nationen auch letzte Woche wieder den Weltwassertag aus, um auf die wichtige Ressource Wasser aufmerksam zu machen. In diesem Jahr stand der Tag ganz im Zeichen des Klimawandels, begleitet von diesen drei Botschaften:

*We cannot afford to wait!*
*Water can help fight climate change!*
*Everyone has a role to play!*

Diese drei Zeilen zeigen die dringende Notwendigkeit unseres Handelns. Sie wecken aber andererseits auch die Hoffnung, dass es noch nicht zu spät ist!

Dass es diesen dringlichen Appell allerdings braucht ist erstaunlich, wenn man sich vor Augen hält wie lebenswichtig Wasser ist. Ob für Tiere, Pflanzen oder unser gesellschaftliches Zusammenleben: Alles braucht Wasser.

Unsereins denkt oftmals nicht bewusst darüber nach! Wasserhahn auf --> sauberes Trinkwasser läuft.

Dass es nicht jeder Mensch dieser Erde so einfach hat, zeigen die Bilder aus Thailand. Bis tief in die Berge des Nordens reicht die Wasserbereitsstellung der Regierung nicht, so dass die Bevölkerung dort auf Flüsse, Seen und dem Auffangen von Regenwasser angewiesen sind. Das Reinigen des Wassers passiert durch 20-minütiges Kochen, allerdings tötet es nicht annähernd alle Bakterien ab.

Deswegen haben wir es als unsere Aufgabe angesehen möglichst alle Dörfer in den Bergen mit Biosand-Filtern auszustatten, die das Wasser auf natürliche Weise reinigen und bis zu 99% aller Bakterien vernichten.

Positiv: die Menschen sind gesünder, haben weniger Würmer, müssen nicht jeden Tag den mühsamen Weg zum Wasser auf sich nehmen und auch das Feuerholzsammeln wird zumindest für das Wasserkochen minimiert.

Negativ: Die Herstellung des Filters kostet Geld, was die Familien in den Bergen natürlich nicht haben.

Aber das ist auch schon alles 🙂

Und dank der vielen Spenden für Biosand-Filter konnten wir bereits Tausende Filter aufstellen! DANKE dafür

Wer auch gerne einen Biosand-Filter spenden möchte kann sich gerne an info@thaicare.de melden.
In den 70 Euro sind Materialien, Auslieferung, Aufbau, Instandhaltung für die nächsten 10-15 Jahre enthalten.
Also eigentlich gar nicht soooo viel, wenn man bedenkt, dass wir manchmal einen Anfahrtsweg von 4 Stunden haben.

Meldet euch

vorzeitige Abreise aufgrund von Corona

Momentan ist in vielen Ländern der Welt aufgrund des Corona-Virus Ausnahmezustand. Auch Thailand befindet sich zurzeit in einer turbulenten Situation.

Letzte Woche haben wir uns daher entschieden unsere drei Volunteers aus den Bergen Nordthailands zu evakuieren und nach Hause zu fliegen. Eine befreundete Organisation hat das gleiche getan, so dass sich alle gemeinsam (Volunteers und Mitarbeiter der Organisationen) für ein Abschlussfoto am Flughafen versammelten.

Leider mussten die Freiwilligen ihre 12 Monate verkürzen und 4 Monate früher als geplant abreisen. Bei den Kindern werden sie schon schmerzlich vermisst und fragen: "Wo ist mein Englischlehrer?“

Liebe Volunteers, ihr hattet in eurer Zeit einen großen Einfluss auf das Leben der Kinder und dafür danken wir euch sehr.
Wir hoffen ihr verbringt die Zeit nun daheim mit euren Familien und haltet die verhängte Kontaktsperre gut aus und findet eine sinnvolle Beschäftigung!

Die Dörfer, in denen die Volunteers Englisch unterrichtet haben, wurden größtenteils von der Außenwelt abgeschirmt, da die Dorfältesten des Karenstammes entschieden haben, die Straßen zu sperren. So wurde es auch in der Vergangenheit in schwierigen Zeiten weise praktiziert.

Bisher geht es allen unseren Kindern und Teammitgliedern der Raintree Foundation gut. Die Kinder konnten ihre Prüfungen abschließen und sind nun offiziell in den thailändischen Sommerferien.
In der Zwischenzeit wird die Lieferung weiterer Biosand-Filter vorbereitet und die Zeit genutzt um einige Renovierungsarbeiten im Kinderheim vorzunehmen.

Gleichzeitig stocken wir unsere Erste-Hilfe-Bestände auf und sorgen für einen größeren Lebensmittelvorrat, um bei eventuellen Problemen abgesichert zu sein.

Macht euch keine Sorgen!
Vielen lieben Dank für die Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten.

Volunteer-Activity im Januar

Hier ist der Bericht unserer lieben Volunteers über die Volunteer-Activity im Januar

"Unser erster Stopp an diesem Morgen war der „Royal Flora Park“, in dem wir mit dem Fahrrad herumfahren konnten. Das hat uns sehr gut gefallen, da wir in den letzten Monaten kein Fahrrad mehr fahren konnten. Khruu Noi haben wir dabei allerdings einige Male verloren.
Das perfekte Wetter und diese historischen Tempel bescherten uns ziemlich gute Laune.
Nach dem Besuch im Blumenpark machten wir uns auf den Weg zu einem Kunsthandwerksmarkt, wo wir die Gelegenheit nutzten, einige Geschenke für unsere Schüler zu kaufen, insbesondere für diejenigen, die die Schule im März verlassen werden. Und da alles billiger war als auf einem richtigen Markt, machten wir einige tolle Schnäppchen
Danach war es Zeit fürs Mittagessen, was uns immer wieder in Erstaunen versetzt. Das Buffet im schicken Hotel in der Nähe der Maya Mall war total exquisit und wir fühlten uns wie Prominente.
Dann besuchten wir die „Central Festival Mall“ und gaben gefühlt eine Menge Geld aus, denn wir fahren für die nächsten Tage nach Hua Hin für unser Zwischenseminar. Obwohl wir noch ziemlich voll waren, gingen wir zum nächsten Restaurant, was sich allerdings eher für Ausländer als für Lokals herausstellte. Aber wie immer war es auch schön eine vertraute Sprache zu hören und auch ein bekanntes Gesicht zu sehen, denn ein Angestellter ist tatsächlich aus Chaem Noi, dem Dorf, in dem Charlotta wohnt.
Damit war die Volunteer-Activity dann eigentlich auch schon vorbei, obwohl Khruu Noi uns in die Innenstadt von Chiang Mai gefahren hat, wo wir diesen großartigen Tag beendet haben.
An dieser Stelle wollen wir uns bei allen bedanken, die diesen Tag organisiert haben und so freundlich waren, uns mitzunehmen. Wir danke euch sehr!"

Thailändischer Kindertag

Wir feiern unsere Kinder natürlich jeden Tag , aber heute ist auch ganz offiziell Thailändischer Kindertag!

Dazu hat der König für alle Kinder eine Nachricht veröffentlicht, in der er darüber spricht, wie "wichtig Wissen und Moral für Tugend und Wohlstand sind. Jedes Kind muss sich bemühen zu lernen, damit es mit Wissen und Moral ausgestattet ist, damit es zu qualifizierten und fähigen Erwachsenen heranwächst, die Tugend, Wohlstand für sich und die Gesellschaft als Ganzes bewirken.“

Deswegen danken wir heute ganz besonders unseren Hauseltern der einzelnen Kinderheime, denn sie sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass unsere Projektkinder mit der nötigen Portion Moral aber auch viel Liebe erzogen werden! Und natürlich kümmern sie sich in den abendlichen Lernstunden gemeinsam mit unseren Volunteers auch darum, dass Gelerntes aus der Schule wiederholt und damit gesichert wird!

DANKE für eure unermüdliche Arbeit!     

Frohe Weihnachten!

Weihnachtsbaumverkauf für unsere Kinder

Danke an Linda und ihr Team von Chuay Leua Dek, einer Organisation in Oerlinghausen, die uns nun schon seit Jahren mit tollen Aktionen unterstützt!

Volunteerbericht Dez 2019

Ein Bericht unserer derzeitigen Volunteers:
„Wir, die Volunteers, haben unseren ersten gemeinsamen Tagesausflug unternommen. Wir waren alle sehr aufgeregt, da wir seit unserer Ankunft keinen gemeinsamen Trip mehr unternommen haben. Wir wurden um 9 Uhr von Khru Noi im Mädchenhaus abgeholt. Wir haben bei Big C gewartet, wo wir das Auto mit Noei und Niklas mehrmals verpassten. Überraschenderweise hat das Spaß gemacht.
Daher war unser zweiter Stopp in einem Regenschirm Center, wo Fächer, Malereien und natürlich Regenschirme hergestellt wurden. Es war faszinierend, dass jede Frau in jeder Position genau wusste, was zu tun war und mit jeder Handbewegung so vertraut war. Nach dieser Erfahrung gingen wir zu den Höhlen in der Nähe von Chiang Mai. Diese besondere Aktion war durch viele Treppen, feuchte Höhlenwände und tempelartige Architektur gekennzeichnet. Wir haben die Affen und ihre Babys am liebsten gesehen, da sie vorbeikamen, um sich etwas zu essen zu holen. Um unseren eigenen Appetit zu stillen, machten wir einen kurzen Stopp für Pad Thai und selbstgemachtes Eis. Sogar diejenigen, die als Geschmack „Süßkartoffel“ gewählt haben, hatten eine großartige Zeit wegen der hervorragenden Landschaft um uns herum. Kurz danach besuchten wir die heißen Quellen, die Spaß machten, aber auch schweißtreibend waren, da das Wetter immer noch nicht das ist, was wir als „Winter“ bezeichnen würden.
in Deutschland. Trotzdem haben wir es geliebt, obwohl immer ein komischer Geruch nach gekochten Eiern in der Luft lag. Nachdem einige Mitglieder unserer „Trip-Crew“ eine einstündige Massage genossen hatten, waren wir wieder essfertig. Wir gingen in ein schickes vietnamesisches Restaurant, das uns immer wieder in Erstaunen versetzte.
Alles in allem hatten wir eine tolle und unterhaltsame Zeit und haben jede Sekunde genossen, weil wir mehr von diesem wunderschönen Land sehen durften. Wir sind außerordentlich dankbar für diese Gelegenheit und wollten Khru Noi und Noei für diesen grandiosen Tag danken.

Niklas, Rebekka, Laura, Charlotta und Cora

Uno und Fußball im Kinderheim

Niklas ist einer unser aktuellen Voluntäre und unterstützt uns seit dem Sommer im Kinderheim Mae Na Chorn.
Er unterrichtet morgens Englisch in der Dorfschule und nimmt am Schulgeschehen teil. Und wenn die ganze Truppe dann nach der Schule im Kinderheim ankommt, hilft Niklas bei den täglichen Aufgaben mit. Aber auch das Spielen darf natürlich nicht zu kurz kommen! Ob Uno oder Fußball, mit Niklas spielen alle gern.
Letzte Woche hat die Schule den 2. Platz bei den Schulmeisterschaften gemacht und Niklas hat den Schuldirektor mächtig stolz gemacht.
Weiter so Niklas! Und danke für deine tolle Unterstützung!!!

Einkaufen und dabei spenden!

Wenn ihr bei Amazon eure Weihnachtseinkäufe tätigt spendet Amazon an Thai Care 0,5% eurer Einkaufssumme
Hier der direkte Link zu uns:
https://smile.amazon.de/ch/64-220-17840

Bericht von unserem Paten Wolfgang Illich

Unter diesem Link findet ihr den Bericht, den Wolfgang Illich für die firmeninterne Mitarbeiterzeitschrift seiner Firma geschrieben hat.

Der Bericht ist auf Englisch, schaut doch gerne mal rein:

Report Rofin

Rückblick Tag der offenen Tür

Nun ist der Tag der offenen Tür unseres neuen Studentenwohnheims schon einige Tage her und wir wollten kurz berichten, dass wir ein schönes und vor allem erfolgreiches Wochenende hatten. Es haben viele Interessierte vorbeigeschaut und natürlich sind auch unsere Mitarbeiter aus den anderen Kinderheimen und unsere Volunteers dabei gewesen. Wir haben den Tag der offenen Tür zum Anlass genommen, um einen Tag zuvor unser sogenanntes Staff Retreat durchzuführen, was mindestens einmal im Jahr stattfindet. Nach einem gemeinsamen Gebet wird zusammen gekocht und es gibt Workshops oder Vorträge. Die Mitarbeiter der einzelnen Einrichtungen haben so die Möglichkeit sich untereinander und natürlich auch mit unserem Büro auszutauschen. Es wird immer viel gelacht und der Tag bleibt allen immer in schöner Erinnerung!

Tag der offenen Tür

An alle Thai Care Follower aus Chiang Mai und Umgebung:
Am Samstag ist es endlich so weit und wir laden euch ganz herzlich zum Tag der offenen Tür in unserem "Garden Eden" in Doi Saket ein. In dem neusten unserer Projekte können zukünftig Schüler und Studenten wohnen, die nach der Regelschulzeit eine weiterführende Schule oder Universität besuchen möchten, aber deren Familien aus finanziellen Gründen keinen Schulbesuch ermöglichen können. Wir freuen uns auf euren Besuch

Abschied sagen... und wilkommen heißen!

Nun ist es schon einige Wochen her, dass wir uns von unseren ehemaligen Jahresfreiwilligen verabschieden mussten. Die Volunteers waren uns auch im vergangenen Jahr wieder eine hervorragende Unterstützung. Nicht nur, dass sie täglich in der Schule alle Dorfkinder unterrichteten... Nein! Zusätzlich haben sie in den Abendstunden Englischunterricht gegeben und für die Kinder tolle Aktivitäten veranstaltet. Vor allem die Englisch-Camps waren wieder ein voller Erfolg und bleiben den Kindern in den Kinderheimen sicherlich noch lange in guter Erinnerung. Einige Kinder werden sich besonders gerne an euch erinnern, weil einige von euch sogar eine Patenschaft übernommen haben.
Unsere Volunteers, die alle in ganz unterschiedlichen Projekten helfen, haben auf den monatlichen Volunteertreffen aber auch die Möglichkeit, sich untereinander besser kennenzulernen und vor allem auch auszutauschen. Sie verbringen das Wochenende dann in den Bergen, am See, mit einer Höhlenwanderung, beim Bambusrafting oder wie auch immer. Auf jeden Fall mit ganz viel Spaß! Da lassen sich unsere Mitarbeiter aus dem Büro in Chiang Mai immer was tolles einfallen.
So können auch unsere neuen Volunteers gespannt darauf sein, was sie im kommenden Schuljahr erwartet. Denn auch hier stehen wieder spannende Trips im Kalender.
Vor allem wünschen wir ihnen aber mit ihrer neuen Aufgabe, dem Unterrichten der Kinder, ganz viel Spaß und Erfolg.
Habt eine tolle Zeit, die ihr hoffentlich noch lange in Erinnerung behalten werdet! Und vielen Dank schon jetzt für eure wertvolle Arbeit!

Riesiger Besuch

Das war wirklich ein riesiger Besuch

Vor zwei Wochen besuchten Michael, seine Frau und ihre 12 Kinder unser Kinderheim in Mae Na Chorn. Abends wurden Spiele gespielt und später wurde gemeinsam gegrillt. Die Familie brachte eine Menge Süßigkeiten und Spiele für die Kinder mit. Alle Kinder haben es natürlich sehr genossen, denn es war mal wieder so richtig was los!

Am nächsten Tag machten sich alle auf den Weg nach Mae La Noi um ihre beiden Patenkinder Phuttakhun und Sirasit zu besuchen. Auch hier brachte die Großfamilie wieder eine Menge Süßigkeiten und Spiele für beide Kinder mit.

Was für eine herzliche Familie! Sie sorgen sich nicht nur rührend um ihre 12 Kinder, sondern haben so viel Herz, dass sie noch zwei Patenkinder unterstützen.

Das ist schon sagenhaft. Vielen lieben Dank für die tolle Unterstützung!!

"Rucksack und Rentner" bei uns in Mae Na Chorn

Ein toller Bericht über zwei aktive Rentner, die mit dem Rucksack unterwegs sind!
Auf einem ihrer spannenden Trips haben sie bei uns im Hot Coffee in Mae Na Chorn einen Zwischenstopp eingelegt!
Über ihre Eindrücke berichten sie hier: (einfach auf das Bild klicken)

"Photographer without borders" zu Besuch

Vor gar nicht allzu langer Zeit (na gut, in 2018) besuchte uns Erin Shepley von Photographers without borders https://www.photographerswithoutborders.org/ in Chiang Mai. Unser Büroteam nahm sie mit auf einen Trip zu den Patenkindern und Erin machte ganz tolle Aufnahmen!
Hier findet ihr noch mehr von ihren Fotografien: http://erinshepleyphotography.com/

Eine Auswahl stellen wir euch ganz bald in einer Slideshow vor. Hier vorab nur ein klitzekleiner Einblick:

Happy Birthday to us

Happy Birthday to us! 🎉
Vor 9 Jahren wurde Thai Care gegründet und offiziell beim Amtsgericht registriert und vom Finanzamt geprüft!

Safe the date: 20.06.2020
Nächstes Jahr wollen wir unser 10-jähriges Bestehen mit einem tollen Event feiern! Sichert euch schon mal den Termin, alle weiteren Infos folgen sehr bald! 🎈

Englisch Camps 2019

Im letzten Monat standen die langen Sommerferien für die Schüler an. Damit keine Langeweile aufkommt, haben die aktuellen Volunteers gemeinsam mit der RTF mehrere Englisch Camps für die Kinder durchgeführt.
In drei verschiedenen Camps wurden an 2-3 Tagen Spiel und Spaß mit Englisch lernen kombiniert.
Die Volunteers zauberten mit ihrem großartigen Einsatz eine unvergessliche Zeit für die Kinder.
Auch wenn Englisch lernen im Fokus stand, sorgten die Spiele natürlich für viel Freude und stärkten den Teamgeist der einzelnen Gruppen!
Der beste Moment für die Kinder (aber auch für die Volunteers) war sicherlich die Wasserschlacht am Nachmittag, um sich gegenseitig von der Hitze zu erfrischen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Volunteers für ihr tolles Engagement!!! Schön, dass es euch gibt!

Besuch vom deutschen Botschafter

Der deutsche Botschafter Herr Schmidt hat mit seinem Elektroauto den ganzen Weg von Bangkok nach Chiang Mai auf sich genommen um gemeinsam mit dem deutschen Konsul Herrn Hagen aus Chiang Mai verschiedene Deutsche Hilfsorganisationen und Firmen in Chiang Mai zu besuchen.
Ein Besuch bei unserer Partnerstiftung Raintree Foundation durfte natürlich nicht fehlen und wir haben ihnen unser neustes Projekt vorgestellt: ein neues Studentenwohnheim in Doi Saket, wo zukünftig zunächst einmal 10 Mädchen und 10 Jungen im Alter von 15-20 Jahren wohnen werden, die von Hauseltern fürsorglich betreut werden. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ werden die Kinder Berufsschulen, Colleges oder die Universität besuchen und haben in einem sicheren Umfeld alle Möglichkeiten, die sie für eine gute Schulbildung benötigen!
Das Tollste ist: die deutsche Botschaft wird unser Projekt finanziell unterstützen! Das hilft uns enorm weiter!

Wer sich für weitere Infos zu unserem neuen Projekt interessiert oder uns vielleicht finanziell dabei unterstützen möchte, kann sich gerne per Kontaktformular oder unter info@thaicare.de bei uns melden!